Karnevalsklub Grosserkmannsdorf e.V. 1967

Ein dreifaches EKKA-EKKA HE-HE-HE
unserer liebreizenden
Funkengarde

des Karnevalsklub Großerkmannsdorf e.V. 1967.
Hier könnt Ihr Euch einen kleinen Einblick von der Arbeit unserer Funkengarde machen.

Funken

Geschichtliches!

Im Jahre 1991 entstand erstmalig die Idee einer Funkengarde. Im darauf folgenden Jahr, der 25. Saison, marschierten dann 8 Mädels in Gardeuniform mit auf die Bühne. Getanzt wurde damals noch nicht.

Unter der Leitung von Ilse Müller bereicherten die Mädels dann bis 1999 mit je einem Showtanz das Programm. Ilse Müller arbeitete dabei zusammen mit den Mädchen die Choreografien aus und kümmerte sich um die Auswahl der Kostüme.

Ab September 1999- 2003 trainierte uns Anne aus Radeberg.

Mit ihr setzten wir viele kreative Ideen in die Tat um. Dabei blieb es nicht mehr nur bei einem Showtanz. Zur 34. Saison im Kaiserhof Radeberg gab es endlich einen Gardetanz. Dieser wurde nach und nach ausgebaut und gehörte fortan zum festen Bestandteil jeder Veranstaltung.

Im August 2002 nahmen 6 unserer Mädels das Angebot eines Tanzworkshops in Altenburg an. Dort wurden viele neue Ideen entwickelt, die sodann auch sofort in die Tat umgesetzt wurden und unsere Tänze bereicherten.

Ab der 35. Saison präsentierte sich die Funkengarde mit einem Gardetanz und 2 Showtänzen.

Für die 37. Saison arbeiteten wir mit einer Choreografin aus Weißwasser zusammen. Mit ihr zusammen begeisterten wir mit 2 lateinamerikanischen Tänzen unsere Zuschauer.

Ab der 40. Saison haben wir auch unsere Herren des Vereins zum Tanzen bewegt und einige schöne Tänze kreiert.

Seit der 38. Saison schaffen wir in Eigenregie und mit viel Engagement passende Tänze zum Thema. Seither liegen Kostüme, Musik und Choreografie in unserer Hand. Umgesetzt werden die Ideen hauptsächlich von Nadine und Anne, aber jeder kann stets seinen Beitrag einbringen.